Start Featureshome Australische Gitarrenlegende in Weiz: Virtuoser Fingerstyle

Australische Gitarrenlegende in Weiz: Virtuoser Fingerstyle

Tommy Emmanuel Foto: Simone Cecchetti

Der Gitarrist Tommy Emmanuel zählt zu den größten lebenden Akustik-Gitarristen.

Als William Thomas „Tommy“ Emmanuel 1955 in Australien geboren, zählt der Gitarrist, Schlagzeuger, Bassist und Songwriter zu den absoluten Spitzenmusikern des Jazz und gilt als einer der weltbesten Vertreter des sogenannten Fingerstyle, einer speziellen Spieltechnik insbesondere für akustische Gitarre. Vergleichbar mit dem sogenannten Fingerpicking benutzt Emmanuel für sein virtuoses Spiel bei Bedarf alle fünf Finger der Schlaghand und zeigt seinem Publikum in eindrucksvoller Manier, was man aus einer Gitarre alles herausholen kann. Atemberaubende Läufe, rhythmisches Picking, müheloses Wandeln durch sämtliche Tonarten: Es klingt, als spiele ein komplettes Orchester. Bei Kennern ruft er ein ungläubiges Kopfschütteln hervor, bei Laien ein kindliches Staunen. Sein vielseitiges Repertoire lebt von sehr unterschiedlichen musikalischen Einflüssen, die von der amerikanischen Country-, Folk- und Blues-Musik über Jazz, afrikanische und lateinamerikanische Stile bis hin zu spanischen und klassischen Elementen reichen. Tommy Emmanuel – der Weltstar der Gitarrenmusik mit zwei Grammy-Nominierungen und Plattenverkäufen im Millionenbereich – kommt nun nach 2014 zum zweiten Mal ins Kunsthaus Weiz.

Foto: Simone Cecchetti

Gitarren-Gourmets und Freunde hochemotionaler Musik dürfen sich auf ein Fest für die Ohren einstellen. Das Konzert startet mit einem Auftritt des hervorragenden englischen Fingerstyle Gitarristen Mike Dawes.

Tommy Emmanuel gastiert am Sa, 23.11. im Kunsthaus Weiz (Ausverkauft!)