Start Featureshome Von A wie Aquarell bis Z wie Zinnoberrot

Von A wie Aquarell bis Z wie Zinnoberrot

Thyria, Diane Deu, mixed Media auf Papier (Bildausschnitt)

Herbstmesse 2019: Der „Kunstpavillon“ wird zur Schnittstelle von Kunst und Künstler.

„Wir werden in Zukunft vermehrt auf Kooperationen im Kunstsektor setzten“, betont Alexandra Schäfer, Leiterin der Messe Graz, und verweist vorerst auf das diesjährige Herbstmesse-Programm. Denn auch im Rahmen der heurigen Grazer Messe ist die bildende Kunst stark vertreten: Im „Kunstpavillon“ können wieder unterschiedlichste Werke von heimischen Künstlern bestaunt werden. Für alle diejenigen, die selbst ihre künstlerische Ader entdecken wollen, bietet sich das KUNSTschnuppern mit Diane Deu an, ein dreistündiger Workshop, bei dem man seiner Kreativität auf der Leinwand selbst freien Lauf lassen kann. „Kunst soll nicht nur konsumiert, sondern auch produziert werden“, fordert Künstlerin Diane Deu selbst auf. „Bei diesem Get-together kann jeder einmal ohne Scham den Pinsel schwingen und einen individuellen Zugang zur Kunst bekommen“, so Deu. Auch Kinder sollen schon früh motiviert werden, ihre Kreativität auszudrücken, weshalb es im Rahmen der Messe auch eine Kooperation mit dem Kindermuseum FRida&freD geben wird, in der auch die Kleinsten sprichwörtlich im Farbtopf rühren können. Kunst kann jedoch auch Gutes tun: Im Zuge der KUNSTaffäre wird in einer stillen Auktion ein hippes Wandgemälde versteigert und das für einen guten Zweck: Entstanden ist dieses Kunstobjekt im Rahmen eines sozialen Projektes mit Obdachlosen, weshalb der Erlös auch wieder bedürftigen Menschen zu Gute kommen soll.

Diana Deu