Start Featureshome Interpannonischer Concertverein Graz: Feierliche Klänge fürs neue Jahr

Interpannonischer Concertverein Graz: Feierliche Klänge fürs neue Jahr

Auch heuer führt der Interpannonische Concertverein Graz wieder musikalisch durch den Advent und verabschiedet elegant das alte Jahr. Zwei Benefizkonzerte und das große Europakonzert zu Silvester runden das Kulturjahr 2018 elegant ab.

Text: Bettina Leitner

Am 31. Dezember dieses Jahres lädt der Concertverein wieder zu seinem traditionellen Silvesterkonzert im Grazer Stefaniensaal ein, um das alte Jahr in ­stimmungsvoller Atmosphäre gebührend aus­klingen zu lassen und das neue freudig zu begrüßen. Mit dem diesjährigen Titel „Europakonzert“ steht das musikalische Event unter dem Stern der Gemeinschaft und des Zusammenhalts innerhalb der Europäischen Union. Außerdem trägt es dem Ausklang des EU-Ratsvorsitzes Österreichs und der bevorstehenden „Europawahl“ Rechnung. Das neue Jahr bringt demnach nicht nur auf kultureller Ebene Überraschungen, sondern setzt auch politisch Zeichen. Um das Hoffnungsjahr 2019 entsprechend einzuleiten, bietet der Interpannonische Concertverein ein attraktives und stilvolles Konzertprogramm.

Marketa Cukrova
Foto: Ilona Sochorova

Klingendes Europa

Als musikalischer Aperitif leitet Beethovens Ouvertüre zum Ballett Die Geschöpfe des Prometheus den vielversprechenden Silvesterabend ein, an die sich eines der beliebtesten Klavierkonzerte Mozarts, das sogenannte Jeunehomme-Konzert, ­anschließt, um den Jahresausklang weiter musikalisch zu untermalen. Im Mittelpunkt des hochklassischen Abends steht die monumentale 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven mit der berühmten Vertonung von Schillers Ode an die Freude. Ganz im Sinne des Mottos erklingen in der Ode die Grundwerte Europas, ein Aufruf zur menschlichen Solidarität und zum unerschütterlichen Glauben an die Menschheit samt ihren Idealen. Unter der bewährten musikalischen Leitung von Alois J. Hochstrasser konzertiert die Pannonische Philharmonie mit den Gesängen des Concertchors Graz – Maribor, was ein klassisches Event der Extraklasse verspricht.

Johannes Chum
Foto: Helge Bauer

Musik, die guttut – und Gutes tut

Neben dem Konzert-Highlight zu Silvester lädt der Interpannonische Concertverein zu einem vorweihnachtlichen Musikgenuss ein, wenn am 1. und am 2. Dezember 2018 zwei Benefizkonzerte mit dem Titel „Classic zum Ersten Advent“ in der Grazer Umgebung stattfinden. Beide Veranstaltungen unterhalten mit zwei großartigen Werken von Wolfgang Amadeus Mozart – der Ouvertüre zu Hochzeit des Figaro und dem Konzert für Violine und Orchester in D-Dur – sowie Beethovens Pastorale. Die beiden Veranstaltungen garantieren einen melodisch-harmonischen Advent­abend und bieten zudem die Möglichkeit, in der besinnlichen Zeit des Jahres Gutes zu tun. Mit diesen beiden Konzerten und dem Silvesterevent geht das musikalische Jahr dem Ende zu, doch auch 2019 wird es wieder ein prachtvolles Programm geben. So viel sei schon verraten: Für 2019 hat der Concertverein ein besonderes künstlerisches Ereignis geplant, welches in Graz auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Das Buch mit den sieben Siegeln, ein Oratorium von Franz Schmidt, wird zur zu Pfingsten im Grazer Stefaniensaal zur Aufführung gebracht.

Alois J. Hochstrasser

Europakonzert zu Silvester: Mo, 31.12.2018 um 17 Uhr

Stefaniensaal Congress Graz, Kosten: 12,50–52 €

Benefizkonzerte

„Classic zum Ersten Advent“

Sa, 1.12.2018 um 19 Uhr im Kulturzentrum Feldbach (Rotary Club Feldbach)

So, 2.12.2018 um 19.30 Uhr im Bundesschulzentrum Deutschlandsberg (Lions Club Deutschlandsberg)

Tickets unter: www.oeticket.com