Start Reise Advent-Auszeit in der Region Bad Radkersburg

Advent-Auszeit in der Region Bad Radkersburg

Advent auf Schloß Halbenrain Foto: pixelmaker.at

Der Reiz des südsteirischen Winters: Das Geheimnis einer besonderen Winter ­Advent-Auszeit in der Region Bad Radkersburg liegt im wohltuenden Zusammenspiel von Bewegung, Gesundheit, Kulinarik und Kultur.

Entspannen im mineralstoffreichen Thermalwasser oder in der Sauna und der Kälte trotzen: All das – gepaart mit kulinarischen Hochgenüssen und einem breit gefächerten Kulturangebot – kann man in der Region Bad Radkersburg erleben. Auf Spaziergängen durch die Weingärten, in den idyllischen Murauen im Biosphärenpark und in der historischen Altstadt von Bad Radkersburg mit ihren romantischen Renaissance-Bauten offenbart sich gerade jetzt der besondere Reiz des südsteirischen Winters. Und damit der Genuss nicht zu kurz kommt, laden heimelige Gaststuben, Bauernläden und Spezialitäten-­Geschäfte zum Verweilen ein. Serviert werden edle Weine, der steirische Junker und regionale Gaumenfreuden.

Eine Auszeit in der Parktherme ist Balsam für Körper, Geist und Seele und im wohltuenden und besonders mineralstoffreichen Thermalwasser findet man Ruhe vom Alltag
Foto: pixelmaker.at

Kulinarische Genussbotschafter

Jedes Jahr lockt ein neuer kulinarischer Botschafter in die Region Bad Radkersburg, die nicht nur mit südlichem Flair, sondern auch mit mildem Klima und vielen Sonnenstunden gesegnet ist. Heuer stehen die Trauben im Mittelpunkt. Denn diese schmecken nicht nur als Wein, sondern kommen etwa als Traubenkraut, Traubenrisotto oder Traubengelee auf die Tische der ausgewählten mund.art-Wirte von Halbenrain über Mureck, Klöch und Tieschen bis Bad Radkersburg, wo sie unter dem Motto „regional, hochwertig und echt steirisch“ gemeinsam mit weiteren regionalen Spezialitäten wie Kürbis, Käferbohne und Kren zubereitet werden.

Genuss mit regionalen Spezialitäten wird in der Region Bad Radkersburg großgeschrieben
Foto: pixelmaker.at

Auszeit vom Alltag

Eine Besonderheit der Region ist das mineralstoffreiche Thermalwasser, das hier mit einem Eigendruck von 17 bar aus 2.000 Metern Tiefe mit knapp 80 ° Celsius an die Oberfläche gelangt. Im Thermalbecken der Parktherme wird das besonders heilsame Wasser dann auf 34 bis 36 °C für die wohltuenden Entspannungsbäder „abgekühlt“. Die Thermalquelle in Bad Radkersburg ist damit eine der heißesten und mineralstoffreichsten Quellen im Thermen- und Vulkanland Steiermark und mit rund 9.000 mg Mineralstoffgehalt pro Liter eine der mineralstoffreichsten Heilquellen Österreichs. Eine weitere Quelle in Bad Radkersburg ist die Stadtquelle. Sie zählt zu den magnesiumreichsten Quellen, weshalb im „Vita med Gesundheitszentrum“ der Parktherme Trinkkuren und Kohlensäurebäder mit dem Mineralwasser angeboten werden. Eine Auszeit in der Region ist also Balsam für Körper, Geist und Seele und im wohltuenden Thermalwasser finden Gäste Ruhe vom Alltag. Ein weiteres Highlight für Hitzköpfe und Saunaliebhaberinnen ist die eigens entwickelte Bad Radkersburger Sauna Zeremonie, die ebenfalls in der Parktherme angeboten wird. Duftendes Aufgusswasser mit frischen, steirischen Kieferspänen, einer pflegenden Holunderblütencreme mit Thermalwasser und sanfte Wedeltechniken sorgen für eine heiße Auszeit.

Duftendes Aufgusswasser mit frischen, steirischen Kieferspänen.
Foto: Harald Eisenberger

Zauberhafter Advent

Im Advent verwandelt sich Bad Radkersburg in eine romantische ­Weihnachts-
kulisse mit Lichterglanz und Fassadenprojektionen. Das Grazer Visual-Arts-Künstlerkollektiv OchoReSotto wird von 30. November bis zum Neujahrstag 2020 die Fassade des Zehnerhauses, dem kulturellen Epizentrum der Region, mit atemberaubenden Projektionen bespielen, die weit mehr sind als ein visueller Adventkalender. Ein Höhepunkt wird auch die Bespielung am Silvesterabend, wenn die Fassade mit einem großen Feuerwerk über den Dächern Bad Radkersburgs in einen kunstvollen Dialog tritt. Aber nicht nur das Adventdorf in Bad Radkersburg mit stimmungsvoller Bläsermusik und Kunsthandwerk wird zu einem sinnlichen Erlebnis, auch die Adventmärkte in der Region laden zu geselligem Beisammensein in besinnlichem Ambiente und spezielle Adventstadtführungen locken zu kulturellen Entdeckungen. Und weil Weihnachten ohne Geschenke für unsere Lieben nicht dasselbe wäre und das Suchen und Finden der passenden Gaben mindestens so schön wie das Schenken und Selbst-Beschenkt-Werden ist, kann man bei einem entspannten Streifzug durch die Adventmärkte und in den Geschäften der Region eine Vielfalt an wertvollem Kunsthandwerk und einzigartigen regionalen Produkten entdecken. Dabei ist es oft gar nicht so wichtig, ob ein schönes Stück aus individueller Produktion nun den Weg unter den Christbaum findet oder einfach hier und jetzt das Auge erfreut.

Adventdorf in Bad Radkersburg.
Foto: pixelmaker.at

Zeit für Kultur, um die Sinne zu öffnen

Nicht nur die tieferen Temperaturen lassen in dieser Zeit ein bisschen näher zusammenrücken. Es ist die Zeit, um liebe Freunde und alte Bekannte zu treffen und bei einem Häferl regionalem Glühwein zu plaudern. Und während man die Hände am knisternden Feuer wärmt, kommt eine Idee: Lasst uns doch zu einer der vielen kulturellen Veranstaltungen ins Zehnerhaus gehen! In historischer Bausubstanz mitten am Hauptplatz gelegen, finden hier das ganze Jahr über breit gefächerte kulturelle Veranstaltungen statt. Natürlich auch im Advent: Vom Auftritt der Feurer-
Klanglandschaft über ein Adventkonzert eines heimischen Chores bis zum Weihnachtskonzert der Cover Girls reicht das Programm. Von beschwingt bis besinnlich, von traditionell bis modern.

Auf Spaziergängen durch die idyllischen Murauen im Biosphärenpark offenbart sich gerade jetzt der besondere Reiz des südsteirischen Winters.
Foto: pixelmaker.at

Jetzt buchen

Vier genussvolle Urlaubstage ab 186 Euro sind von November 2019 bis 31. März 2020 (bei Anreise am Sonntag: 4 Nächte bleiben, nur 3 bezahlen) beim Tourismusverband Region Bad Radkers­burg unter www.badradkersburg.at buchbar.

 

Veranstaltungstipps

FeurerKlanglandschaft: „Seid noch einmal still“

Bewährte und neue Szenen, Essays und Kurzgeschichten bekannter Autoren, von der Volksdichtung bis zu russischen Adventgeschichten, kombiniert mit den charakteristischen und eigenständigen Arrangements des Ensembles. Ihre behutsame Art des Vortrages gibt der Vorfreude auf das Fest der Feste seinen gebührenden Raum.

Samstag, 7. Dezember, 19.45 Uhr im Zehnerhaus Bad Radkersburg

FeurerKlanglandschaft

Weihnachtskonzert mit den Cover Girls

Mit Swing im Blut und dem „Under COVERgirl“ am Schlagzeug gestaltet die Formation einen Abend mit Glamour und viel Charme und den schönsten Weihnachts-Klassikern der 1920er bis 40er Jahre. Eine fröhliche Einstimmung zum schönsten Fest des Jahres mit viel Swing, Glitzer, Glamour und Charme.

Freitag, 20. Dezember, 19.45 Uhr im Zehnerhaus Bad Radkersburg

The Cover Girls
Foto: Lupi Spuma

Adventdorf Bad Radkersburg

An den Adventwochenenden von 29. November bis 22. Dezember (Freitag bis Sonntag) gibt es Live-­Musik im romantischen Adventdorf inmitten der historischen Altstadt von Bad Radkersburg. Hölzerne Hütten, umrahmt mit Feuerstellen, Bastelarbeiten, Kunsthandwerk, stimmungsvolle Bläsermusik, Punsch, Glühwein und vieles mehr laden zu einem sinnlichen Erlebnis für Groß und Klein. Der Eislaufplatz sorgt ebenso für große Augen wie die Weihnachtsbäckerei.

Adventmärkte in der Region

Vinothek Klöch: 17. November bis 8. Dezember

Schlosshof Halbenrain: Samstag, 23. November

Lorberplatz Mureck: 28. November bis 21. Dezember, jeweils Do–Sa

Marktplatz Tieschen: 1. bis 22. Dezember, jeweils So

www.badradkersburg.at