Start Reise Geheimtipps entdecken: Die Adventfahrten in die Region Graz

Geheimtipps entdecken: Die Adventfahrten in die Region Graz

Ausflugsfahrt nach Frohnleiten Foto: Tom Lamm

Die beliebten Ausflugsfahrten der Region Graz laden auch in der Adventzeit und davor dazu ein, die verborgenen Schönheiten und kulinarischen Köstlichkeiten des Grazer Umlandes auf stressfreie und bequeme Art zu erleben.

Das Angebot der Ausflugsfahrten ist so verlockend wie abwechslungsreich und entführt auch in der kalten Jahreszeit an einige der schönsten und interessantesten Plätze rund um die steirische Landeshauptstadt. Von Brauchtum über Adventzauber bis zu hervorragenden Produkten, die aus der unmittelbaren Umgebung der GenussHauptstadt stammen, gibt es fernab von Weihnachtsstress und -hektik einiges zu entdecken. Hier ein Überblick.

Martiniloben in Stübing

Am 9. November dreht sich alles um die Gans. „Sankt Martin trinkt den guten Wein, lässt’s Wasser für die Gänse sein“ – wie es in einem Lied heißt, das von der Bedeutung des Weines und der Gänse und der barmherzigen Tat des heiligen Martin zu dieser Jahreszeit zeugt. Im Laufe der Zeit hat sich rund um diese Begebenheit eine ganze Reihe von Bräuchen entwickelt und so kennt man heute nicht nur das Martinigansl, sondern auch das Martinibetteln, Martinisingen, den Martiniritt oder den Martiniumzug. Im Österreichischen Freilichtmuseum Stübing erfährt man nun viel Wissenswertes über die unterschiedlichsten Martinibräuche in Österreich, beispielsweise über das „Martiniloben“, eine alte burgenländische Winzertradition. Und weil man beim Gedanken an die köstlich gebratene Martinigans unweigerlich Appetit bekommt, wird sie im historischen Gasthaus „Zum Göller“ im Anschluss auch serviert, begleitet von einem Glaserl Wein!

Samstag, 9.11., inkl. 3-Gang Martini-Menü
Start in Graz: 13.30 Uhr, Rückkehr: 18 Uhr

Kulinarischen Genüsse
Foto: Tom Lamm

Murhofer Adventzauber in Frohnleiten

Am 23. November geht es nach Frohnleiten, wo man die Kirche in Adriach, die dem heiligen Georg geweiht ist und die zu den ältesten Kirchen der Steiermark zählt, bestaunt. Warum hier sogar drei Kirchen übereinander gebaut wurden und weitere Details über das kostbare Ornat – ein Geschenk Maria Theresias aus dem Jahr 1754 – erfährt man bei einer Kirchenführung, bevor es weitergeht auf das Gelände des Murhof, Steiermarks wohl bekanntester Golfanlage. Diese wird im Rahmen des Murhofer Adventzauber zum romantischen Winter-Wunderland. Die majestätischen alten Bäume erstrahlen im Lichterglanz und ausgesuchte Handwerksbetriebe aus der Umgebung erwarten die Besucher mit erlesenen Geschenkideen und Kunsthandwerk. Zu feinen vorweihnachtlichen Klängen genießt man typische Schmankerln und das wohltuende ­romantisch-besinnliche Ambiente.

Samstag, 23.11.
Start in Graz: 14 Uhr, Rückkehr: 18 Uhr

Frohnleiten wird im Advent zum romantischen Winter-Wunderland mit atmosphärisch beleuchteter Skyline.
Foto: Harry Schiffer

Brauchtumsgschichtln in Semriach

Von der heiligen Barbara, von Krampus und Nikolaus bis zu Lucia und Thomas: Brauchtum und Tradition werden bei der Ausflugsfahrt am 30. November in
Semriach hochgehalten und gepflegt. Zu feiern gibt es im Luftkurort nördlich von Graz aktuell auch 80 Jahre Trachtenverein Almrausch und 125 Jahre Lurgrotte. Nach der Ankunft gibt es zur Begrüßung erst Kaffee & Kuchen und die Besichtigung der Weihnachtsausstellung der Semriacher Kunstschaffenden. Im Anschluss erleben die Teilnehmer ein wunderbares Schauspiel vor der Lurgrotte mit Adventkranzweihe, Alphornbläsern, Marktmusikkapelle, Turmbläsern und Singkreis. Darüber hinaus erfährt man Hintergründe und Herkunft unserer Weihnachtsbräuche, was es eigentlich mit den Barbara-Zweigen auf sich hat oder warum der Heilige Nikolaus mit dem Krampus zu den Kindern kommt. Und wie es der Brauch ist, bekommen alle Besucher zum Abschied ein kleines Geschenk.

Samstag, 30.11.
Start in Graz: 14 Uhr, Rückkehr: 18 Uhr

Brauchtum und Tradition werden bei der Ausflugsfahrt nach Semriach hochgehalten und gepflegt.
Foto: Tom Lamm

GINgle Bells in Laßnitzhöhe

GINgle Bells ganz ohne Weihnachtsstress gibt es am 8. Dezember in Laßnitzhöhe, wo der Erlebnisweg „sebastian RELOADED®“ zum Weihnachts-Erlebnis-Weg wird. Man genießt einen kleinen winterlichen Frischluft-Spaziergang am Erlebnisweg und lässt den Weihnachtsstress hinter sich. Danach wärmt man sich beim eigens kreierten Weihnachtscocktail „GINgle Bells“ und genießt die vorweihnachtliche Stimmung bei speziellen „Anti-Weihnachtsstress-Snacks“. Stimmungsvoll und besinnlich klingt der Adventzauber bei einem Adventkonzert des Laßnitzhöher Kirchenchors und einem Besuch des Adventmarktes aus.

Sonntag, 8.12.
Start in Graz: 13 Uhr, Rückkehr: 18 Uhr

Ein Stückchen Bethlehem in OberGraz

Krippen in Stift Rein, ein trauriger Engel und ein Christkindlmarkt in
Straßengel erwarten die Entdecker der Region Graz am 15. Dezember auf ihrer Fahrt nach OberGraz. Beeindruckend ist nicht nur die große Krippenausstellung mit mehr als 400 Krippen – unterschiedlich in Bezug auf Material, Stil, Größe, Alter und Herkunft – im Cellarium des Stift Rein, sondern auch der „steirische Steffl“, wie die Wallfahrtskirche Maria Straßengel – eine der bedeutendsten Kirchenbauten der österreichischen Hochgotik – auch bezeichnet wird. Im Rahmen einer Kirchenführung erfährt man mehr über die bedeutenden Ereignisse in der wechselvollen Geschichte der Steiermark, die mit Stift Rein und Maria Straßengel in Verbindung stehen. Und wer genau hinsieht, entdeckt vielleicht auch den traurigen Engel, der die Tränen ins Gewand wischt, damit Maria nicht nass wird. Übrigens: Heuer feiert der Christkindlmarkt in Straßengel sein 40-jähriges Bestehen.

Sonntag, 15.12.
Start in Graz: 14 Uhr, Rückkehr: 18 Uhr

Musikalische Untermalung

Tickets in der Graz Tourismus Information, Herrengasse 16, 8010 Graz, unter Tel: 0316 8075-0, info@graztourismus.at sowie bei Ö-Ticket Verkaufsstellen

www.regiongraz.at