Start Featureshome Musik für ein besseres Miteinander: Starke Stimmen

Musik für ein besseres Miteinander: Starke Stimmen

Tini Kainrath, Mo & Andy Baum gastieren am 16.3. im Kunsthaus. Foto: Dietmar Lipkovich

Stimmen für Gerechtigkeit: Der März bringt drei hochklassige Konzerte im Kunsthaus Weiz.

Die Reihe „Starke Stimmen“ vereint österreichische wie auch internationale Stars, die sowohl für ihre künstlerische, stimmliche Qualität als auch als Stimme für Gerechtigkeit, ein Miteinander und Menschlichkeit stehen. Im März finden gleich drei hochkarätige Konzerte statt. Den Auftakt machen Tini Kainrath, Andy Baum, Günter Mokesch & Band (16. März, 19.30 Uhr), die für einen unterhaltsamen wie gleichermaßen unvergesslichen Abend garantieren. Neben eigenen Songs wie „Send Me Roses“ oder „Still Remember Yvonne“ interpretieren die drei stimmgewaltigen Ausnahmetalente auch Standards wie „Proud Mary“ oder „Drive My Car“. Am 23. März (19.30 Uhr) spielt die Familie Lässig mit offenen Karten. Sie hat ihre Lieblingsstücke und den einen oder anderen schmutzigen Witz im Gepäck. Gunkl improvisiert druckreif, Gerald Votava ist noch immer der liebenswerteste Anarchist des Landes, Cathi Priemer-Humpl beim Schlagwerken zu sehen ist ein Ereignis und Boris Fiala spielt 29 Instrumente und ist trotzdem der bescheidenste Mensch, den man sich vorstellen kann.

Familie Lässig
Foto: Julia Reitz

Last but not least wird Stefan Jürgens (24. März, 19.30 Uhr), vielbeschäftigter Film- und Theaterschauspieler und Musiker, auf der Bühne des Kunsthaus Weiz stehen. In seinen Drehpausen tourt er seit vielen Jahren äußerst erfolgreich mit seiner Band, in der er als Musiker und Pianist fast alle seine Songs selbst schreibt und komponiert.

Stefan Jürgens kommt auf seiner „Was zählt – Tour 2019“ am 24.3. nach Weiz.
Foto: Petro Domenigg