Start Featureshome „Querbeet“: Raum für unerwartete Lösungen

„Querbeet“: Raum für unerwartete Lösungen

Jacqueline Korber, Selbstportrait

Querbeet zur intensiven Gegenwart: regional, radikal, besonders fein. Mit „Querbeet“ präsentiert die Steirische Kulturinitiative in Kooperation mit KultUrviech ein neues Format im wieder eröffneten Gasthaus Hofer (Kultur im Zentrum) in Rottenmann.

Text: Wolfgang Pauker

Auf die Frage, was uns bewegt, findet in „Querbeet“ eine Gruppe obersteirischer Künstlerinnen und Künstler in einem experimentellen Rahmen Antworten. Die Gruppe, bestehend aus sechs Künstlern, findet, dass es Zeit ist für Veränderung. Im Wesentlichen in der eigenen Verantwortung, im Denken, Fühlen und Handeln. Mit Musik, Performance, Literatur, Fotografien, Skizzen und Gemälden.

Markus Moosbrugger

So entsteht ein Raum für offene Lösungen, zu dem all jene eingeladen sind, die sich aktiv für eine vielfältige Gesellschaft einsetzen, um darüber hinaus unerwartete Lösungen zu schaffen. Den Ausgang nahm das engagierte Projekt schon vor Längerem, als die Steirische Kulturinitiative mit dem KultUrviech Rottenmann – dem Verein zur Herbeiführung der Synthese von Kunst und obersteirischer Lebensart – eine Kooperation für die Zeit seiner selbst verordneten Neuorientierung vereinbarte. Daniel Krammer, der das Projekt kuratiert, ist mit Zeichnungen, Gemälden und einem literarischen Beitrag vertreten.

Daniel Krammer, „A hard drive on entropy“

Jacqueline Korber wird mit Fotografien und im Dialog zur Kunst im regionalen Raum zu sehen sein. Mario Sornig zeigt Fotografien, Installationen und bringt einen literarischen Beitrag zur Lesung. Peter Fölsner beteiligt sich mit einer Performance und Zeichnungen. Markus Moosbrugger mit Gemälden, Musik und im Dialog zur Kunst im regionalen Raum zur Finissage. Und Ulrich Schober mit Kunstobjekten aus Holz und als Teil der Band FUNNY FURNIER. Diese wird mit einer Mischung aus Rock und Psychedelic Rock den musikalischen Treibstoff für den Vernissagen-Abend liefern.

Vernissage mit Performance und Musik:

8. September, ab 19.30 Uhr (zu sehen bis 20. September)

Gasthaus Hofer, 8786 Rottenmann

Mario Sornig, „Die Einfachheit der Romantik“