Start Reise Freizeit Graz: Urlaubsfeeling in der Heimatstadt

Freizeit Graz: Urlaubsfeeling in der Heimatstadt

Foto: Chiara Cianciolo

Schöckl, Grazer Bäder, Schloßberg und noch vieles mehr – und das, so oft man will, mit den neuen Kombikarten der Freizeit Graz.

Mit 1. Mai startet die Freibadsaison – Grund genug, einen vorfreudigen Ausblick auf den Sommer zu wagen und damit auf die Angebote der Freizeit Graz. Es gilt dabei der Grundsatz „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“. Denn „Staycation“, also der Urlaub zu Hause, liegt nicht nur voll im Trend, sondern kann, glaubt man der Wissenschaft, sogar erholsamer sein als eine Fernreise. Immerhin erspart man sich den Stress der Planung und Organisation, hat keine Anreise, vergisst mit Sicherheit kein Gepäckstück und im eigenen Bett schläft es sich sowieso am besten.

Abtauchen in der Innenstadt

Ob für Sportbegeisterte oder Erholungsuchende, das Angebot der Grazer Bäder ist vielseitig. Und selbst die Witterung kann keinen Strich durch die Rechnung machen, denn sollte die Sonne einmal nicht scheinen, liegt nur fünf Gehminuten vom Grazer Hauptplatz entfernt das wetterfeste Bad zur Sonne mit einem 25-Meter-­Becken und einer hauseigenen Wellnessoase gegen Alltagsstress. Wer es sportlicher mag, der nutzt im Auster Sportbad das einzige 50-Meter-Becken Südösterreichs, die Beach-Volleyball-Plätze oder mit dem 10-Meter-Turm ein Highlight für Wagemutige. Müßiggänger hingegen kommen im Margaretenbad voll auf ihre Kosten. Eingebettet zwischen historischen Altbauten und nicht weit vom Zentrum entfernt, bietet es urbanes Badevergnügen samt südlichem Flair.

Foto: Jasmin Schuller

Erholung vor den Toren der Stadt

Wer hoch hinaus will, der findet am Schöckl, nur 15 Kilometer nördlich von Graz, viele Möglichkeiten, um der Hektik der Stadt zu entfliehen. Rund um und auf dem Grazer Hausberg kann man sich in bester Luft erholen, sportlich betätigen oder einfach nur die Natur und den wunderschönen Ausblick genießen. Auf Familien, Kinder und Wanderer warten 40 Kilometer Spazierwege, Wiesen, Klettersteige, gemütliche Plätze und geheimnisvolle Orte rund um das Gipfelkreuz. Für die meisten der jungen und junggebliebenen Besucher ist der Hexenexpress einer der nicht mehr wegzudenkenden Höhepunkte beim „Erlebnis Schöckl“. Die rund 1.000 Meter lange Sommerrodelbahn schlängelt sich von der Bergstation hinunter zur Halterhütte und sorgt dabei für jede Menge Action. Auch der Motorikparkour sorgt für Unterhaltung und lädt dazu ein, aktiv zu werden: Sportwissenschaftlich getestete Geräte sind eine gute Gelegenheit, um unter freiem Himmel die Fitness zu verbessern. NEU: Der Motorikparkour und das Kinderspielareal bei der Bergstation werden aktuell um barrierefreie Spielelemente erweitert! Ab Ende Juni 2019 kommen mobilitätseingeschränkte Kinder und Erwachsene somit auch in den Genuss, an diesen Orten zu spielen bzw. ihre Fitness unter Beweis zu stellen.

Motorikpark am Schöckl.
Foto: Lupi Spuma

All inclusive-Karten für Berg & Wasser

Mit der Kombikarte „Berg & Wasser“ genießt man von 1. Mai bis 8. September unbeschränkte Eintritte in die Bäder der Freizeit Graz (ohne Auster Wellness), unbeschränkte Fahrten mit der Schöckl Seilbahn, der Schloßbergbahn und den Schloßbergliften sowie Vorteile aus Spezialangeboten ausgesuchter Kooperationspartner. Im Angebot ist auch die „FreiZeit für uns“ – 3-Tages-Karte für zwei. Gemeinsam mit einem Partner können an drei frei wählbaren Tagen (zwischen 1.5. und 8.9.) folgende Leistungen genossen werden: 3 Tageseintritte in die Bäder der Freizeit Graz. Ein Tag am Schöckl inkl. Berg- und Talfahrt mit der Schöckl-Seilbahn und eine Fahrt pro Person mit der Sommerrodelbahn. Ein Tag am Schloßberg mit einem Kombiticket für eine Fahrt mit der Schloßbergbahn und dem Schloßberglift. Die Karten sind in allen Bädern der Freizeit Graz erhältlich.

Mehr Infos auf www.freizeitgraz.at